Podiumsdiskussion “Islam – Made in Germany”

Fadil Minden

DAI

In einer Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) war die MSG Heidelberg an der Gestaltung der Podiumsdiskussion „Islam – Made in Germany“ beteiligt.

Mit dem erstmaligen Versuch, Zentren zur islamischen Theologieausbildung in Deutschland zu etablieren, wurde eine spannungsgeladene Debatte in Gesellschaft und Politik losgetreten. In diesem Zeichen fand auch diese Podiumsdiskussion im DAI-Haus in Heidelberg statt, zu der folgende Teilnehmer eingeladen wurden:

Mouhanad Khorchide,
Leiter Zentrum für Islamische Theologie, Professor für Islamische Religionspädagogik, Münster

Lale Akgün,
Diplom-Psychologin und Politikerin, ehemalige Islambeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion

Moussa Al-Hassan Diaw,
Diplom-Pädagoge, Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück

Moderiert wurde die Veranstaltung von Paula Schrode, Professorin für Religionswissenschaft und islamische Gegenwartskultur an der Universität Bayreuth.

Im Laufe des Abends entwickelte sich eine äußerst kontrovers, aber sehr unterhaltsam geführte Debatte, zu der sich auch die Besucher zu Wort melden konnten. MSG-Mitglieder hatten im Anschluss an die Veranstaltung die Gelegenheit, bei einem gemeinsamen Abendessen mit den Rednern ins Gespräch zu kommen.

DAI - Podium_FotorDAI_PoDi_Islam_Web-page-002