Radioauftritt in Frankfurt

Hatice Eraslan, 18. März 2015

Abubakr Moschee Frankfurt - Radiosendung Länderzeit

Vor einigen Wochen wurden wir vom Deutschlandfunk eingeladen, an ihrer Sendung „Länderzeit“ teilzunehmen.
Wir sollten über das muslimische Leben in Deutschland berichten und wie wir die aktuellen Islam-Debatten in Deutschland erleben. Es sollten nur Muslime an dieser Sendung teilnehmen, damit Muslime über ihre eigenen Probleme reden, und nicht andere über Muslime. 70 Minuten sollte das ganze dauern – wir waren uns nicht wirklich sicher, ob wir genug Gesprächsstoff für eine so lange Sendung finden würden.
Als Übertragungsort wurde nach einigem Wirrwarr schlussendlich die Abubakr-Moschee in Frankfurt gewählt.
Außer uns von der MSG waren auch der Herr Ourghi aus Freiburg, Herr Bacem Dziri aus Osnabrück und der Herr Saber Ben Neticha aus Frankfurt dabei. Alle waren sehr freundlich und der Moderator Herr Wiebicke und die Redakteurin Frau Götz gaben auch ihr Bestes, um es uns Teilnehmern so angenehm wie möglich zu machen.
Subjektiv gesehen muss ich zwar gestehen, dass die Sendung nicht so verlief wie ich es erwartet habe. Wir haben nicht wirklich über unsere Probleme gesprochen, sondern wieder eher über Probleme, die uns Muslimen fremdzugesprochen werden. Aber dabei wurde uns eine so nette und freundliche Plattform gegeben, so dass es uns nicht wirklich gestört hat.